US-Gesetzgeber planen eine Anhörung, um die Energieauswirkungen von Krypto zu untersuchen

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Die Gesetzgeber in den USA werden voraussichtlich eine weitere Krypto-Anhörung mit persönlicher und virtueller Teilnahme abhalten.

Der Unterausschuss für Energie- und Handelsaufsicht und Ermittlungen des Repräsentantenhauses plant, nächste Woche eine Anhörung mit dem Titel „Cleaning Up Cryptocurrency: The Energy Impacts of Blockchains“ abzuhalten.

Das Thema des teuren Energieverbrauchs hat Bitcoin (BTC) im vergangenen Jahr verfolgt, wobei China im vergangenen Juli hart gegen den Bergbau vorgegangen ist.

Im September verwies die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) auf die Notwendigkeit einer Regulierung, um den Umweltauswirkungen des Krypto-Mining entgegenzuwirken.

Erklärt die ESMA,

„Innovation kann die Nachhaltigkeit unterstützen, indem sie Informationslücken in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung durch grüne Finanzen schließt Technologielösungen, sondern die Umweltkosten einer bestimmten Innovation – Kryptowährungen – boomt…

Dieses Problem wird angesichts der steigenden Umweltkosten des Bitcoin-Bergbaus immer relevanter, der bis 2024 so viel Energie verbrauchen könnte wie Italien und Saudi-Arabien zusammen, wenn er nicht eingedämmt wird. Die Schätzungen variieren, aber sie stimmen darin überein, dass der CO2-Fußabdruck von Kryptowährungen alles andere als vernachlässigbar ist. „

Bitcoin-Anhänger haben sich jedoch gegen die Idee gewehrt, dass BTC umweltschädlich ist.

Die New York Digital Investment Group (NYDIG) veröffentlichte im Herbst einen Forschungsbericht, der zu dem Schluss kommt, dass die „allgemeinen Aussichten für die Dekarbonisierung des Bitcoin-Bergbaus in den kommenden Jahrzehnten recht vielversprechend sind“.

Laut der Meldung,

„Selbst in unserem aggressivsten Hochpreisszenario, in dem Bitcoin bis 2030 10 Billionen US-Dollar erreicht, betragen seine Emissionen nur 0,9 Prozent der weltweiten Gesamtemissionen und sein Energieaufwand nur 0,4 Prozent der globalen Gesamtemissionen.

Viele Bergleute konzentrieren sich zunehmend darauf, die mit ihren Aktivitäten verbundenen CO2-Emissionen zu minimieren, indem sie Kompensationen kaufen, erneuerbare Energien beschaffen, Standorte mit erneuerbaren Energien bevorzugen und anderweitig verschwendete Energie wie eingeschränkte Wasserkraft und abgefackeltes Gas verwenden.

Langfristig wird die Intensität der CO2-Emissionen von Bitcoin abnehmen, da die Entwicklung erneuerbarer Energien voranschreitet und die Länder bestrebt sind, ihre Stromnetze zu dekarbonisieren.“

NYDIG ist der Bitcoin-Zweig von Stone Ridge, einer alternativen Vermögensverwaltungsfirma mit einem Wert von über 10 Milliarden US-Dollar.

Überprüfen Sie die Preisaktion

Verpassen Sie nichts – Melden Sie sich an, um Krypto-E-Mail-Benachrichtigungen direkt in Ihren Posteingang zu erhalten

Folge uns auf Twitter, Facebook und Telegramm

Surfen Sie im Daily Hodl Mix

&nbsp

Überprüfen Sie die neuesten Schlagzeilen

Haftungsausschluss: Bei The Daily Hodl geäußerte Meinungen sind keine Anlageberatung. Anleger sollten ihre Sorgfaltspflicht erfüllen, bevor sie risikoreiche Investitionen in Bitcoin, Kryptowährung oder digitale Vermögenswerte tätigen. Bitte beachten Sie, dass Ihre Überweisungen und Geschäfte auf Ihr eigenes Risiko erfolgen und alle Verluste, die Ihnen entstehen, in Ihrer Verantwortung liegen. The Daily Hodl empfiehlt weder den Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen oder digitalen Vermögenswerten, noch ist The Daily Hodl ein Anlageberater. Bitte beachten Sie, dass The Daily Hodl am Affiliate-Marketing teilnimmt.

Beitragsbild: Shutterstock/ZinetroN/Nikelser Kate

[ad_2]

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close