Die Erzählung der Mainstream-Medien verschiebt sich, als die Deutsche Bank und Morgan Stanley zu Bitcoin kommen

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Da eine weitere Welle großer Finanzinstitute Bitcoin-Pläne ankündigt, wird es für die MSM immer schwieriger, einfach dieselbe alte FUD zu drucken.

Diese Folge wird gesponsert von Nexo.io.

Heute auf dem Brief:

  • Ein Follow-up zu Prominenten in Krypto
  • Dapper Labs und BlockFi erhöhen bei Milliarden-Dollar-Bewertungen
  • Cathie Wood und ARK erhöhen ihre Bitcoin-Position

Unsere Hauptdiskussion befasst sich mit den neuesten institutionellen Bitcoin-Nachrichten:

  • Die Deutsche Bank – die 21. größte der Welt – hat in einem Bericht des Weltwirtschaftsforums vom Dezember 2020 in aller Stille ein Programm zur Verwahrung digitaler Vermögenswerte mit viel größeren Ambitionen vorgestellt
  • Bloomberg berichtet, dass Morgan Stanleys 150 Mrd. USD Investment Unit eine direkte Bitcoin-Position erwägt

Bildnachweis: Talaj / Getty Images Plus

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close