Der öffentlich unterstützte XREX sammelt 17 Millionen US-Dollar, um Dollar-Liquiditätsprobleme durch Blockchain zu lösen

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Das Blockchain-Fintech-Unternehmen XREX hat eine Pre-A-Investitionsrunde in Höhe von 17 Millionen US-Dollar abgeschlossen, die von einem Konsortium globaler Investoren geleitet wird, was die erhöhte institutionelle Nachfrage nach kryptoorientierten Startups unterstreicht.

Das Konsortium wurde von der CDIB Capital Group, einem börsennotierten Unternehmen in Taiwan, geleitet und umfasst Investoren von großen Banken und Risikokapitalfirmen in Nordamerika, Europa und Asien.

An der Investitionsrunde nahmen auch mehrere andere börsennotierte Unternehmen teil, darunter SBI Investment, eine Tochtergesellschaft von SBI Holdings, ThreeD Capital, E.Sun Venture Capital und Systex Corporation. An der Runde nahmen auch Black Marble, New Economy Ventures, Metaplanet Holdings, die Seraph Group und der National Development Fund der taiwanesischen Regierung teil.

XREX sagte, die Mittel werden verwendet, um sein Fiat-Währungsportfolio zu erweitern, Lizenzen zu erwerben und neue Partnerschaften mit Finanzinstituten und Anbietern von digitalen Geldbörsen einzugehen. Die gemeldete Mission des Unternehmens besteht darin, Blockchain-Technologie zu nutzen, um Dollar-Liquiditätsengpässe in Schwellenländern zu lösen.

Obwohl die Position des US-Dollars als globale Reservewährung durch massive Interventionen der US-Notenbank und Entdollarisierungsbemühungen in China und Russland bedroht ist, ist der Greenback immer noch die am weitesten verbreitete Währung der Welt. Wie die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in ihrem US-Dollar-Finanzierungsbericht 2020 erklärte, macht der Greenback weit über 80 % des Devisentransaktionsvolumens aus. Es macht auch mehr als 60 % der offiziellen Devisenreserven aus.

Die Covid-19-Pandemie führte zu zusätzlichen Belastungen der US-Dollar-Liquidität, insbesondere in Schwellenländern, die stark vom Greenback abhängig sind. Diese Liquiditätsprobleme wirkten sich lange vor der Pandemie auf den weltweiten Handel und Handel aus. Ein typisches Beispiel: Eine Handelsfinanzierungsumfrage der Asiatischen Entwicklungsbank aus dem Jahr 2019 ergab, dass fast 30 % der Befragten die Dollarliquidität als Haupthindernis nannten.

Wayne Huang, Mitbegründer und CEO von XREX, sagte: „Wir verstehen sehr genau, mit welchen Problemen viele grenzüberschreitende Händler konfrontiert sind, die keinen sicheren Zugang zu US-Dollar-Liquidität haben.“ Als Reaktion darauf arbeitet seine Firma mit Aufsichtsbehörden und Finanzinstituten zusammen, um Tools zu entwickeln, die Händlern und kleinen Unternehmen in Schwellenländern helfen, Devisenverluste zu reduzieren und einen zuverlässigeren Zugang zu US-Dollar zu erhalten.

Verwandt: Diversifikation in Bitcoin ein „umsichtiger Schritt“, sagt Bloomberg-Stratege

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close