China: Ist die neue „Erinnerung“ der PBoC an den Status von Bitcoin wirklich neu?

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


„Wir erinnern die Menschen noch einmal daran, dass virtuelle Währungen wie Bitcoin keine gesetzlichen Zahlungsmittel sind und keinen tatsächlichen Wertträger haben.“

Die Volksbank von China [PBoC] hat angesichts der jüngsten Razzia erneut Alarm über die Verwendung von Kryptowährungen geschlagen. Lokalen Berichten zufolge hat die Zentralbank Bitcoin ausprobiert und kommentiert, dass solche virtuellen Währungen nicht mit bestehenden gesetzlichen Zahlungsmitteln konkurrieren können.

Yin Youping, stellvertretender Direktor des Financial Consumer Rights Protection Bureau der PBoC, argumentierte, dass Kryptos keinen echten Wert haben. Die Transaktionen werden von „reinem Hype“ angetrieben, fügte er hinzu.

Während er die Bürger vor den damit verbundenen Risiken warnte, forderte der Zentralbankbeamte die Menschen auch auf, sich bewusst von Krypto fernzuhalten, um ihre „Tasche“ zu schützen.

Vorsichtsmaßnahmen

Angesichts einer möglichen Erholung der Menschen in den Handel mit virtuellen Währungen wird die Zentralbank in diesem Jahr ausländische Börsen und inländische Händler überwachen. Darüber hinaus wird es seine Bemühungen fortsetzen, gegen Handelswebsites, Anwendungen und Unternehmenskanäle vorzugehen und diese zu blockieren. Dennoch ist der Handelsrausch aufgrund der aktiven und intensivierten politischen Öffentlichkeitsarbeit des Landes deutlich zurückgegangen.

China hat kürzlich entschieden gegen die Umweltauswirkungen des Bergbaus vorgegangen und viele Bergbaufarmen geschlossen, darunter auch die von Bitcoin. Bergleute wurden gezwungen, das Land zu verlassen, während im Juni auch Handelsbeschränkungen durchgesetzt wurden. Da die Zentralbank nun den Status von Bitcoin auf diese Weise bekräftigt, müssen Krypto-Unternehmen den Minern folgen. Doch wie steht es um das Interesse der Bürger?

Chinas CBDC: Progressiv oder Trick?

Jetzt, da China Krypto aus seinen Grenzen herausprügelt, ist seine digitale Zentralbankwährung [CBDC] oder DCEP [Digital currency Electronic Payment] sollte beliebter sein, oder? Während viele es als fortschrittlichen, technischen Schritt betrachten, argumentieren einige dafür, dass Chinas Digitaler Yuan eine Bedrohung für die Freiheit darstellt.“

Ein kürzlich von James A. Dorn verfasster Blog behauptete beispielsweise,

„In autoritären Gesellschaften könnte Zentralbankgeld in digitaler Form ein zusätzliches Instrument der staatlichen Kontrolle über die Bürger werden und nicht nur ein bequemes, sicheres und stabiles Tauschmittel.“

Bemerkenswert ist jedoch, dass China auch mehrere Anwendungsfälle für seinen e-CNY einführt. Im öffentlichen Verkehr zum Beispiel. Es ist unwahrscheinlich, dass diese Anwendungen ignoriert werden.

Obwohl die PBoC die Öffentlichkeit eindringlich vor Kryptos gewarnt hat, muss die Anlageklasse noch vollständig und rechtlich verboten werden. Trotzdem möchten chinesische Händler möglicherweise ihre Risiken managen.

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close