100 Millionen XRP von 107 Millionen US-Dollar in 6 Waltransaktionen übertragen!

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


  • 100 Millionen XRP werden zwischen verschiedenen Börsenkonten transferiert.
  • Bisher wurde ein Wert von 107 Millionen US-Dollar überwiesen.
  • All dies wurde in nur 6 Transaktionen abgewickelt.

In letzter Zeit ist es jedoch nichts Neues oder eine Überraschung, eine Benachrichtigung über einen Walalarm zu erhalten. Es ist heutzutage fast zu einem alltäglichen Ereignis geworden. Trotzdem wurden am 7. Oktober 100 Millionen XRP in nur 6 Transaktionen transferiert.

XRP Walalarm

Nach Angaben des Blockchain-Dienstes Whale Alert wurden am 7. Oktober rund 100 Millionen XRP übertragen. Alle diese Überweisungen sind wie gewohnt anonym.

Darüber hinaus ist die erhaltene Information, dass diese nicht alle von demselben Konto oder Krypto-Wallet stammen. Außerdem fanden die Überweisungen zwischen Konten verschiedener Krypto-Börsen statt.

Darüber hinaus beläuft sich der Gesamtwert der übertragenen XRP auf etwa 107 Millionen US-Dollar. Auf der anderen Seite zeigt der Walalarm, dass all diese XRP-Transfers über nur 6 Krypto-Transaktionen durchgeführt wurden.

Darüber hinaus hat Ripple kürzlich auch rund 20 Millionen XRP aus den eigenen Krypto-Wallets an die Krypto-Börse Bitstamp transferiert. Doch erst Anfang dieses Jahres hat diese Börse XRP aus ihren Ställen verbannt.

Außerdem ist es jetzt ein Rätsel, von der Börse gesperrt zu werden und XRP erneut darauf zu übertragen. Es ist auch offensichtlich, dass XRP an der Börse verboten wurde, da die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) einen Fall gegen Ripple für XRP eingereicht hat.

Die bittere Nachricht für Ripple

Inmitten all dessen erleidet Ripple nun auch ein neues Trauma. Erst vor wenigen Stunden wurde offiziell bekannt gegeben, dass Moneygram und Stellar (XLM) einen Deal miteinander abgeschlossen haben.

Darüber hinaus wird erwartet, dass das gesamte Projekt aus dieser Partnerschaft bald bis Mitte 2022 auf die Straße kommt.

Darüber hinaus ist bekannt, dass Stellar (XLM) von Anfang an der Konkurrent von Ripple ist. Aufgrund der Tatsache, dass Stellar tatsächlich von Ripples ehemaligem Entwickler entwickelt wurde.

[ad_2]

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close