Mit BitGo können Kunden den Kryptoversicherungsschutz auf über 100 Mio. USD verlängern


Kunden des Spezialisten für Sicherheit digitaler Assets BitGo können jetzt ihr Versicherungslimit auf über 100 Millionen US-Dollar erhöhen, um den Verlust oder die Zerstörung von Krypto in speziellen Tresoren zu decken.

BitGo hat im Februar 2019 ein von Lloyd's unterstütztes Kühlhausversicherungsprodukt herausgebracht und ermöglicht es Kunden nun, die Deckung im Wert von 100 Millionen US-Dollar entsprechend ihren Anforderungen zu verlängern. Dies ist ein Zeichen für die weitere Reifung des Kryptoversicherungssektors.

"Wir hatten eine große Nachfrage von kleinen bis großen Unternehmen", sagte Rodrigo Vicuna, CFO von BitGo. „Es gab kleine Börsen, die nach zusätzlichen 5 oder 10 Millionen US-Dollar suchten. Wir hatten auch Anfragen für ein paar hundert Millionen. Es hängt wirklich nur von der Größe des Kunden ab und davon, wie viel finanzieller Rückschlag für ihn richtig ist. “

Vor ein paar Jahren hatten Krypto-Depotbanken und große Börsen Schwierigkeiten, sich gegen den Verlust digitaler Vermögenswerte zu versichern. In jüngerer Zeit haben Syndikate auf dem Spezialversicherungsmarkt von Lloyd's of London ein höheres Risiko eingegangen und die Kapazität auf dem Markt erhöht.

Die Kryptorichtlinie von BitGo wird von Lloyds "Specie Market" abgedeckt, um die Sprache der Versicherungsbranche zu verwenden. Dies bedeutet eine Versicherung gegen Diebstahl oder Beschädigung durch Tresore, in denen normalerweise Bargeld, Gold, Kunst usw. aufbewahrt werden.

Für Krypto bedeutet dies, dass eine Deckung im Wert von 100 Millionen US-Dollar zuzüglich eines zusätzlichen Überschusses gegen den Verlust digitaler Assets von Geräten versichert ist, die nicht mit dem Internet verbunden sind und niemals verbunden werden. Es deckt Verluste durch Insider-Diebstahl ab und wenn ein Dritter physischen Zugriff auf Speichermedien und kryptografische Schlüssel erhält.

BitGo gab bekannt, dass der erste Kunde für seine neue Richtlinie die in Hongkong ansässige Börse Crypto.com ist. Kris Marszalek, Mitbegründer und CEO von Crypto.com, sagte in einer Erklärung: „BitGo verfügt über ein robustes Versicherungsprogramm, das den Schutzumfang für unsere digitalen Vermögenswerte in ihrer Verwahrung erhöht und unseren Kunden weitere Sicherheit bietet, dass ihre Gelder sicher sind und geschützt. "

Das übermäßige Policenangebot von BitGo wird über den Versicherungsmakler Woodruff-Sawyer & Co. in Zusammenarbeit mit den Londoner Paragon Brokers arrangiert.

BitGo erweitert nicht nur seine Kühlhausabdeckung, sondern bietet seinen Kunden auch die Möglichkeit, dank einer Beziehung mit Coincover in Großbritannien, das kürzlich bekannt gegeben hat, dass es von Lloyd's unterstützt wird, eine Abdeckung für heiße Geldbörsen hinzuzufügen. Coincover bietet eine Kriminalitätsrichtlinie für Hacks von Drittanbietern – bei weitem das häufigste Mittel, mit dem Krypto gestohlen wird.

BitGo hatte sich zuvor mit Digital Asset Insurance (DAI) zusammengetan, die später ihren Namen in Coincover änderte. Durch die Partnerschaft konnten BitGo-Geschäftskunden eine Diebstahlversicherung und einen wichtigen Wiederherstellungsservice abschließen.

"Jeder mit einer BitGo-Brieftasche könnte bei uns eine heiße Brieftaschenabdeckung erhalten", sagte David Janczewski, CEO von Coincover.

Janczewski sagte, Lloyd's biete die Police von Fall zu Fall an. In Bezug auf die typischen Grenzen dessen, was für die Abdeckung heißer Geldbörsen verfügbar ist, "liegt es in Millionenhöhe, möglicherweise in zweistelliger Millionenhöhe", sagte er.

"Als wir 2019 mit dieser Ankündigung herauskamen, dass Sie jetzt eine optionale Hot-Wallet-Versicherung bis zu Ihrem Limit haben können, haben wir dieses Programm so konzipiert, dass BitGo den ersten Schutz bietet", sagte Vicuna von BitGo. "Darüber hinaus haben die Kunden jeweils ihre eigenen Bedürfnisse."

Offenlegung Lesen Mehr

CoinDesk ist führend in Blockchain-Nachrichten und ein Medienunternehmen, das nach höchsten journalistischen Standards strebt und strenge redaktionelle Richtlinien einhält. CoinDesk ist eine unabhängige operative Tochtergesellschaft der Digital Currency Group, die in Kryptowährungen und Blockchain-Startups investiert.

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

Werbung: Immobilienmakler HeidelbergMakler Heidelberg

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close