Den Anstieg der langfristigen Renditen für US-Staatsanleihen verstehen

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


Quelle: Adobe / Grispb

Tobias Adrian ist der Finanzberater und Direktor der Internationaler Währungsfonds Fabio M. Natalucci, stellvertretende Abteilung der Abteilung für Geld- und Kapitalmärkte (IWF), ist stellvertretender Direktor der Abteilung, während Rohit Goel und Sheheryar Malik Experten derselben Abteilung sind.
_____

Der Anstieg der langfristigen US-Zinssätze ist zu einem Schwerpunkt globaler makrofinanzieller Bedenken geworden. Die Nominalrendite des 10-jährigen Benchmark-Treasury hat sich seit Jahresbeginn um rund 70 Basispunkte erhöht. Dies spiegelt teilweise die sich verbessernden wirtschaftlichen Aussichten der USA angesichts der starken Unterstützung der öffentlichen Finanzen und der sich beschleunigenden Erholung von der COVID-19-Krise wider. Ein Anstieg wäre also zu erwarten. Aber auch andere Faktoren wie die Besorgnis der Anleger über die Haushaltslage und die Unsicherheit über die wirtschaftlichen und politischen Aussichten könnten eine Rolle spielen und den raschen Anstieg zu Beginn des Jahres erklären.

Da US-Anleihen die Grundlage für die Preisgestaltung bei festverzinslichen Wertpapieren bilden und nahezu alle Wertpapiere auf der ganzen Welt betreffen, könnte eine schnelle und anhaltende Renditeerhöhung zu einer Neubewertung des Risikos und einer allgemeineren Straffung der Finanzbedingungen führen, Turbulenzen in den Schwellenländern auslösen und die anhaltende wirtschaftliche Erholung. In diesem Blog werden wir uns auf die Schlüsselfaktoren konzentrieren, die die Rendite des Finanzministeriums beeinflussen, um politischen Entscheidungsträgern und Marktteilnehmern dabei zu helfen, die Zinsaussichten und die damit verbundenen Risiken einzuschätzen.

|02156f4e78e306bc6f6797a3248847f2|

Die Rendite eines 10-jährigen US-Finanzministeriums spiegelt verschiedene Elemente wider. Das Real Treasury-Rendite, die ein Indikator für das erwartete Wirtschaftswachstum ist, sowie die Inflations-Breakeven-Rate, ein Maß für die zukünftigen Inflationserwartungen der Anleger. Realrendite plus Breakeven-Inflation geben uns die nominal Bewertung.

Wichtig ist, dass Breakeven-Raten und Realrenditen nicht nur die aktuellen Markterwartungen für Inflation und Wachstum darstellen. Dazu gehört auch die Vergütung, die Anleger benötigen, um die mit beiden Elementen verbundenen Risiken zu tragen. Das Inflationsrisikoprämie hängt mit der zukünftigen Inflationsunsicherheit zusammen. Und der reale Ertrag beinhaltet a echte Risikoprämie Komponente, die die Unsicherheit über den künftigen Zinsverlauf und die wirtschaftlichen Aussichten widerspiegelt. Die Summe der beiden, allgemein als die bezeichnet Laufzeitprämiestellt die Entschädigung dar, die Anleger benötigen, um das in Schatzanweisungen eingebettete Zinsrisiko zu tragen.

Darüber hinaus kann die 10-Jahres-Rendite sinnvollerweise in zwei verschiedene Zeithorizonte aufgeteilt werden, da kurz- und langfristig unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen können: die 5-Jahres-Renditeund was die Märkte als „5-Jahres-5-Jahres-Forward“, Die die zweite Hälfte der 10-jährigen Laufzeit der Anleihe abdeckt.

Der jüngste Anstieg der 5-Jahres-Rendite ist auf einen starken Anstieg der kurzfristigen Breakeven-Inflation zurückzuführen. Dies ging einher mit einem Anstieg der Rohstoffpreise, da die Erholung der Weltwirtschaft ebenso wie die der EU an Fahrt gewonnen hat Federal ReserveBekräftigte Absicht, eine akkommodierende geldpolitische Haltung beizubehalten, um seine Ziele der Vollbeschäftigung und Preisstabilität zu erreichen.

Im Gegensatz dazu ist der Anstieg des 5-Jahres-5-Jahres-Forward hauptsächlich auf einen starken Anstieg der Realrenditen zurückzuführen, was auf eine Verbesserung der Wachstumsaussichten hinweist, wobei die längerfristige Breakeven-Inflation gut verankert zu sein scheint.

Zusammengenommen spiegelt der Anstieg der 5-Jahres-Inflationsgrenze einen Anstieg sowohl der erwarteten Inflation als auch der Inflationsrisikoprämien wider. Der starke Anstieg der längerfristigen Realrendite ist vor allem auf eine höhere Realrisikoprämie zurückzuführen. Dies deutet auf eine größere Unsicherheit hinsichtlich der wirtschaftlichen und fiskalischen Aussichten sowie der Aussichten für den Erwerb von Vermögenswerten durch die Zentralbank sowie auf längerfristige Faktoren wie Demografie und Produktivität hin.

Auswirkungen auf die Geldpolitik

Sollte die US-Notenbank diese Dynamik kontrollieren oder zumindest versuchen, sie zu formen? Die Geldpolitik ist weiterhin sehr akkommodierend. In den kommenden Jahren werden stark negative Realrenditen erwartet. Ein Tagesgeldsatz im Wesentlichen bei Null in Kombination mit dem Hinweis der Federal Reserve, dass die Inflation ihr Inflationsziel für einige Zeit moderat überschreiten wird, bietet der Wirtschaft erhebliche geldpolitische Impulse, da die Anleger keinen Anstieg des Leitzinses für erwarten mindestens ein paar Jahre. Eine sorgfältige und gut telegrafierte Kommunikation über den erwarteten zukünftigen Weg der kurzfristigen Zinssätze hat die Zinsstrukturkurve am kürzeren Ende geprägt.

Das längere Ende der Zinsstrukturkurve wird jedoch auch maßgeblich durch den Kauf von Vermögenswerten beeinflusst. Tatsächlich werden Vermögenskäufe als wichtigstes unkonventionelles geldpolitisches Instrument in den Vereinigten Staaten durch Komprimierung der Risikoprämien betrieben, wodurch riskante Vermögenspreise unterstützt und die allgemeinen Finanzbedingungen gelockert werden. Daher kann der Anstieg der realen Risikoprämien im 5-Jahres-5-Jahres-Zeithorizont als Neubewertung der Aussichten und Risiken im Zusammenhang mit dem Kauf von Vermögenswerten interpretiert werden, wobei der erwartete Anstieg des Angebots an Staatsanleihen im Zusammenhang mit der steuerlichen Unterstützung in berücksichtigt wird Die Vereinigten Staaten.

Vorwärtsgerichtete Leitlinien für die künftige Haltung der Geldpolitik haben während der Pandemie eine entscheidende Rolle gespielt. Es gibt zwei Aspekte der Vorwärtsführung, die die Sichtweise der Anleger prägen: den Weg der Leitzinsen und die Strategie für den Kauf von Vermögenswerten. Während der Weg der kurzfristigen Zinssätze zu diesem Zeitpunkt gut verstanden zu sein scheint, gibt es unter den Marktteilnehmern eine breite Palette von Ansichten über die Aussichten für den Kauf von Vermögenswerten. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass die Federal Reserve, sobald der Beginn des Normalisierungsprozesses der Politik näher rückt, eine klare und gut telegrafierte Kommunikation über das Tempo künftiger Käufe von Vermögenswerten bereitstellt, um unnötige Volatilität an den Finanzmärkten zu vermeiden.

Ein allmählicher Anstieg der längerfristigen US-Zinsen – ein Spiegelbild der erwarteten starken Erholung der USA – ist gesund und sollte begrüßt werden. Dies würde auch dazu beitragen, unbeabsichtigte Folgen der von der Pandemie geforderten beispiellosen politischen Unterstützung einzudämmen, wie z. B. gestreckte Vermögenspreise und steigende finanzielle Schwachstellen.

Die Grunderwartung des IWF ist eine der weiterhin einfachen finanziellen Bedingungen, selbst wenn die US-Zinsen weiter steigen sollten. Eine Verschärfung der globalen Finanzlage bleibt jedoch ein Risiko. Angesichts des asynchronen und mehrstufigen Charakters der globalen Erholung könnten schnelle und plötzliche Anstiege der US-Zinsen weltweit zu erheblichen Spillovers führen, die finanziellen Bedingungen für Schwellenländer verschärfen und den Erholungsprozess erschweren.
___
Dieser Artikel wurde von blogs.imf.org erneut veröffentlicht.
___
Mehr erfahren:
– Die Weltwirtschaftskrise und Gelddrucker von heute
Bitcoin ist mehr „öffentliches“ Geld als von der Zentralbank ausgegebene Fiat-Währungen
– Bereiten Sie sich auf die „ungewisse Zukunft des Geldes“ vor – US Intelligence Center
– Der IWF sagt, höhere Zinsen könnten den Risikoappetit verringern. Und Bitcoin?
– Bitcoin steht vor einem Absicherungstest angesichts steigender Inflationsbedenken
– Der Fall einer fallenden Fiat-Währung: Die kämpfende Lira der Türkei
– Joe Bidens USD 1,9T-Stimulus wird die Weltwirtschaft nicht wieder in Schwung bringen
– Eine schuldengetriebene Wirtschaftskrise & Bitcoin: Was erwartet Sie?

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close