China drückt den Bitcoin-Preis weiter nach unten

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining


TL;DR-Aufschlüsselung

  • China geht weiter gegen Kryptos vor
  • Wie das Durchgreifen den BTC-Preis um 2.000 US-Dollar gesenkt hat

China hat den Preis von Bitcoin weiter nach unten gedrückt, nachdem die Agricultural Bank of China ihren Kunden die Interaktion mit Bitcoin verboten hat. Dies führte zu einem Preisverfall der Kryptowährung Nummer eins.

Bitcoin sank weiter auf ein Zwei-Wochen-Tief von etwas mehr als 32.000 USD, nachdem die Nachricht aus China bekannt wurde.

Die Agricultural Bank of China gab am Montag in einer Presseerklärung bekannt, dass sie ihren Kunden verbieten werde, Geschäfte mit Kryptowährungen zu tätigen.

Die Agricultural Bank of China ist nach wie vor eine der größten Banken im bevölkerungsreichsten Land der Welt. Es wurde jedoch davor gewarnt, dass die Konten von Kunden geschlossen werden, wenn sie feststellen, dass Kunden mit Bitcoin interagieren.

Die Bank sagte auch, dass sie jede verdächtige Transaktion rechtzeitig den Behörden melden würde, da China weiterhin hart gegen Kryptowährungen vorgeht.

China und sein anhaltendes Durchgreifen bei Bitcoin

Das Land ist seit Jahren für seine feindselige Haltung gegenüber BTC bekannt. China hat vor etwa 10 Jahren ein Verbot von BTC verhängt und setzt das Verbot weiterhin ein. Diesmal sind Chinas Aktionen jedoch noch aggressiver, da es auch auf den Bitcoin-Mining abzielte, indem es solche Operationen in vielen seiner Regionen untersagte.

Berichten zufolge hält China aufgrund seiner kommenden digitalen Zentralbankwährung, die das genaue Gegenteil von BTC ist, weiterhin Feindseligkeiten mit BTC. Es ist erwähnenswert, dass auch die Agricultural Bank of China aktiv eine zentrale Rolle bei der Entwicklung des CBDC spielt.

In erster Linie hat die heutige Ankündigung zu einem Preisverfall der Kryptowährung Nummer eins geführt. Innerhalb weniger Stunden fiel BTC nach der Aussage um mehr als 2.000 US-Dollar auf ein Zwei-Wochen-Tief von 32.300 US-Dollar (auf Bitstamp). Auf einer 24-Stunden-Skala ging Bitcoin um fast 4.000 US-Dollar zurück. Noch schlimmer ist die Situation bei den Altcoins, von links und rechts kommen zweistellige Kurseinbrüche.

Quelllink

Free Bitcoins: FreeBitcoin | BonusBitcoin

Coins Kaufen: Bitcoin.deAnycoinDirektCoinbaseCoinMama (mit Kreditkarte)Paxfull

Handelsplätze / Börsen: Bitcoin.de | KuCoinBinanceBitMexBitpandaeToro

Lending / Zinsen erhalten: Celsius NetworkCoinlend (Bot)

Cloud Mining: HashflareGenesis MiningIQ Mining

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close